VHT für Fachkräfte

In der Beratung von Fach-, Führungskräften und Teams wird VHT eingesetzt, um die Arbeit ziel- und ressourcenorientiert zu gestalten und Fragestellungen der Klienten konsequent lösungsgerichtet und nicht problemvertiefend zu bearbeiten.

Dabei orientiert es sich an den Mustern gelungener Kommunikation und baut diese auf der Basis vorhandener Fähigkeiten mit Hilfe von Videoaufnahmen in kleinen Schritten auf.

Die Videoaufnahmen werden dabei zur Ressourcenanalyse und zur Zielerreichung und nicht zur Problemanalyse eingesetzt, d.h. es wird nur mit Sequenzen gearbeitet, die schrittweise das gewünschte Ziel abbilden. Dabei gilt der Grundsatz, aus gelungenen Situationen zu lernen.

Wesentliche Kriterien sind:
- die Kommunikationsmuster im professionellen Kontakt
- die Strukturierung von pädagogischen und Teamsituationen
- die Instruktionsmuster
- das "Positive" Führen von MitarbeiterInnen

Da sich Kommunikationsmuster innerhalb von wenigen Sekunden darstellen, reicht eine Videoaufnahme von 10 bzw. 5 x 2 Minuten aus, um den Weg zum Ziel zu zeigen. In Folgeaufnahmen wird die Annäherung an das Ziel sichtbar, was zur Weiterarbeit motiviert.

Fach- und Führungskräfte bekommen die Möglichkeit, ein situationsbezogenes Handlungskonzept zu entwickeln, das sie professionelle Ziele in kürzerer Zeit und sichtbar erreichen läßt. Der positive Ansatz steigert durch Selbstwirksamkeitserfahrungen ihre Zufriedenheit in der Arbeitssituation.

Die Begleitung wird beendet, wenn die Fragestellung der Fach- und Führungskraft bzw. des Teams beantwortet ist und dies auf den Aufnahmen in stabilen gelungenen Kommunikationsmustern deutlich wird.



Institut Pro Potential - Abt. Soziale Dienstleister - Dipl.Päd. Hannelore Gens - Rheinpark Rolandseck - Bonner Str. 16 - 53424 Remagen-Rolandseck - fon: +49 2228-9124300 - mobil:+49 151-27581126 - mail: vht@hannelore-gens.de